Sonstiges


Feuilleton und Reihen

Porträts, Interviews und Rundfunkgespräche

Lyrik und Belletristik

Feuilleton und Reihen:

  1. Über das gelungene Leben. Die versierte Arbeitskraft, der gute Kollege, der kluge Kopf bildet sich bei jungen Menschen - Dringende Anmerkungen zum Bildungsideal, in: Die Rheinpfalz, 16. Oktober 2014
  2. Psychogramm eines Mörders. Dostojewskijs Roman „Schuld und Sühne“ ist auch eine großartige Kriminalgeschichte, in: Die Rheinpfalz, 15. September 2014
  3. Am besten nie ankommen. Über das Dilemma der Touristen, die Kunst des guten Reisens und das Vorbild des sinnenfrohen Asketen, in: Die Rheinpfalz, 14. August 2013
  4. Europäisches Kulturerbe. Um nichts weniger geht es im aktuellen Streit über die Leitung des Suhrkamp-Verlages – Ein Plädoyer: in: Die Rheinpfalz 19. Dezember 2012
  5. Reiskörner und Michelin-Sterne, In: Hunger, hg. von Caritas Erzdiözese Wien, 2012
  6. Handicap, ein Segen. Gedanken über das Glücksein, in: Batya Horn / Christian Baier (Hg.), Handicap. Schicksal & Chance. Eine Anthologie, Edition Splitter, Wien 2011
  7. Zauber der Langsamkeit, in: GEO-Saison, i.E.
  8. Fischsuppe am Morgen (Textauszug aus „Der kulinarische Eros“), in: Die Rheinpfalz am Sonntag, 14. Januar 2010
  9. Konstellationen. Wider das Prinzip Zufall, in: Batya Horn / Christian Baier (Hg.), Schlager & Treffer. Eine Anthologie, Edition Splitter, Wien 2010
  10. Schach, Spiel gegen das Chaos. Eine Allegorie auf die Bespielung des Lebens, in: Batya Horn / Christian Baier (Hg.), Pedanten & Chaoten. Eine Anthologie, Edition Splitter, Wien 2008, S. 81-87
  11. Der Besuch beim Meister. Eine Wiener Diplomatie als Hommage à Volker Hörner, in: Klaus Bümlein / Katrin Platzer / Georg Wenz (Hg.), Stationen und Initiativen. Festschrift zur Verabschiedung von Akademiedirektor Volker Hörner, o.O. o.J (2008) [Besuch bei Alfred Hrdlicka]
  12. Wem gehören die Gedanken? Eine seriöse Valentineske, in: Batya Horn / Christian Baier (Hg.), Stehlen & Rauben. Eine Anthologie, Edition Splitter, Wien 2008, S.94-97
  13. Heimat, neu erfunden, in Die Rheinpfalz, 9. Januar 2006
  14. Klaus K. Rottaler (Pseudonym), Leidenschaft. Reisebrücken zwischen Ost und West; in: Leidenschafften. Eine Anthologie, Hg. von Batya Horn und Christian Baier, Edition Splitter, Wien 2005
  15. Muss der Kapitalismus zum Psychiater? Fünf Beobachtungen zu Franz Münteferings Fundamentalkritik an einen neuen Klassenkampf, in: Die Rheinpfalz, 13. Mai 2005
  16. Klaus K. Rottaler (Pseudonym), Beautyismus. Eine Glosse zur „Schönen neuen Welt“ der Schönheit, in: Hypochondria. Eine Anthologie, Edition Splitter, Wien 2004
  17. Klaus K. Rottaler (Pseudonym), Einfangen des Unbändigen. Das Psychologische am ritualen Schreiben, in: Schreibrituale. Eine Anthologie, Edition Splitter, Wien 2004

Porträts,  Interviews und Rundfunkgespräche:

 

  1. Wollten Denkfabrik für Ludwigshafen sein, Interview mit Dietrich Wappler / Hans-Ulrich Fechler, in: Die Rheinpfalz, 25. Mai 2018
  2. Leerstellen sind Füllräume. Klaus Kufeld, seit 20 Jahren Leiter des Ludwigshafener Bloch-Zentrums, über die Stadt, die Hoffnung und die Philosophie, Interview Markus Clauer, Die Rheinpfalz, 09. Dezember 2017
  3. Kommentar zur Ausstellung: Münchner Zerstörung, Valentinmusäum München, 2015
  4. „Ich will genauer hinsehen“, Ein Gespräch von Günter Grass und Klaus Kufeld über das Reisen und seine Zeit in Indien., in: Die Rheinpfalz, 30. April 2015
  5. Frühstück International, SAT1, 20. September 2013 (www.weckup.de)
  6. Klaus Kufeld: Bloch-Experte, in: Pfalzclub, Herbstausgabe 2011
  7. Die Reise als Utopie. Ethische und politische Aspekte des Reisemotivs, Wilhelm Fink Verlag, München 2010, Rezension von Dagmar Gilcher, in: Chiffernlandschaften. Über die Aufladung der Reisewege, in: Chaussee, Zeitschrift für Literatur und Kunst der Pfalz, Heft 25(2010): Reisewege
  8. Der kulinarische Eros, Interview von Franz Reichel, in: Etcetera, Oktober 2009
  9. Ernst Bloch und „Das Prinzip Hoffnung“, in: Das philosophische Radio, Westdeutscher Rundfunk (WDR) (Moderation: Jürgen Wiebicke), Köln 29. Mai 2009
  10. Über die Philosophie des Reisens, in: Das philosophische Radio, Westdeutscher Rundfunk (WDR 5) (Moderation: Jürgen Wiebicke), Köln 31. August 2007
  11. Über Missvergnügungsreisen. Ein Gespräch zwischen Günter Grass und Klaus Kufeld, Behlendorf, 3. April 2006 (unveröff. Interview)
  12. Das Reisen neu erfinden, in: Von Tag zu Tag, Österreichischer Rundfunk (ORF 1) (Moderation: Stella Damm), 26. August 2005


Lyrik und Belletristik:

  1. Fata Morgana. Reise und Poesie, Gedichte (Reise + Poesie), mit Illustrationen von Miluš Lukeš, Mannhein1988 (Eigenverlag)
  2. Gedichte, von Claude Maria Arnstorf (Pseudonym), in: Im sanften Honigfluß. Anthologie, hrsg. von Rita G.Fischer, R.G. Fischer Verlag, Frankfurt am Main 1989, S. 9-14
  3. Der zeitlose Tag. Eine Begegnung in Kuala Lumpur, Erzählung, von Claude Maria Arnstorf (Pseudonym), Mannheim 1988 (Eigenverlag)
  4. Das tiefe Erwachen. Liebeslyrik, von Siegfried Haller und Klaus Kufeld, mit Fotographien von Klaus Kufeld, Dannstadt/Mannheim 1986 (Eigenverlag)